Skip to main content
titleimage

Argumente fürs Impfen

Es gibt viele gute Gründe für eine Impfung – und keinen dagegen!

Eine Impfung schützt Sie selbst vor Krankheiten ...

  • ... aber Impfen schützt auch Ihre Familie!
  • Infektionskrankheiten können zu schweren Komplikationen führen. Eine Impfung schützt Sie davor.
  • Während einer Schwangerschaft können Infektionskrankheiten schwere Schäden beim ungeborenen Kind verursachen.

Eine Impfung schützt die Gesellschaft ...

  • Eine Impfung schützt vor dem Ausbreiten von Infektionskrankheiten.
  • Beispiel Pocken. Die sind seit Jahren ausgerottet, weil möglichst viele Menschen geimpft wurden.

Moderne Impfstoffe sind sicher ...

  • Impfstoffe sind besondere Arzneimittel, die in Deutschland kontinuierlich von dem unabhängigen Paul-Ehrlich-Institut überwacht werden.
  • Diese Sorgfalt garantiert die gute Verträglichkeit und hohe Sicherheit.
  • Bleibende, unerwünschte Arzneimittelwirkungen treten in äusserst seltenen Fällen auf.
  • Impfungen tragen ausserdem zur Senkung der Kosten im Gesundheitswesen bei.

Impfen: Häufig gestelle Fragen

Wie funktioniert eine Impfung?

  • Unser Immunsystem ist ein kompliziertes und wirkungsvolles Abwehrsystem gegen Krankheitserreger.
  • Unser Körper erkennt und bekämpft Krankheitserreger. Dabei werden Abwehrstoffe gebildet, die sich gegen einen bestimmten Erreger richten.
  • Wurde dieser Krankheitserreger erfolgreich bekämpft, erweist sich das Immunsystem als lernfähig.
  • Will derselbe Krankheitserreger den Körper erneut angreifen, erinnert sich das Abwehrsystem und macht ihn unschädlich.
  • Eine Impfung ahmt diese natürliche Abwehrreaktion des Körpers nach.
  • Das Impfen abgeschwächter oder abgetöteter Erreger oder deren Bestandteile in geringsten Dosierungen reicht, damit der Körper schon vorsorglich Abwehrstoffe produzieren kann.

Wer bezahlt die Impfung?

  • Alle Standard-Impfungen werden von den Krankenkassen bezahlt.
  • Impfungen für bestimmte Berufsgruppen zahlt der Arbeitgeber. Reiseimpfungen müssen Sie selbst bezahlen.

Wie sicher sind Impfstoffe?

  • Bereits während des Zulassungsverfahrens werden höchste Anforderungen bezüglich der Sicherheit und Wirksamkeit an die Impfstoffe gestellt.
  • Darüber hinaus werden sie auch nach der Zulassung permanent durch die zuständige Behörde überprüft, was Impfstoffe von allen anderen Medikamenten unterscheidet.
  • Impfstoffe sind daher die sichersten Medikamente, die in Deutschland zugelassen sind.

Warum sind gerade für ältere Menschen Grippe und Pneumokokken gefährlich?

  • Mit dem Alter lässt die Leistung des Immunsystems nach. Dadurch kann sich der Körper gegen Eindringlinge nicht mehr so gut wehren.
  • Infektionen verlaufen im Alter häufig schwerer als bei jungen Menschen.

Sollen chronisch Kranke überhaupt geimpft werden?

  • Ja, gerade sie müssen vor Infektionen geschützt werden. Ihre Immunabwehr ist durch die Grunderkrankung geschwächt.

"Warum soll ich mich impfen lassen, es gibt doch gute Medikamente?"

  • Wider Erwarten gibt es gegen die meisten Infektionskrankheiten keine geeigneten Medikamente.
  • Viruserkrankungen, wie Hepatitis B oder Masern lassen sich nicht mit Antibiotika behandeln. Gegen Wundstarrkrampf gibt es nach wir vor kein wirksames Mittel.

Schützt eine Impfung ein Leben lang?

  • Jedes Jahr gibt es andere Grippeviren. Deshalb sollte die Grippe-Impfung jährlich wiederholt werden. Bei einigen Impfungen besteht in der Regel ein lebenslanger Schutz.
  • Zum Beispiel nach erfolgter zweiter Masern-, Mumps-, oder Röteln-Impfung.
  • Impfungen, wie gegen Tetanus und Diphtherie schützen etwa 10 Jahre. Andere Impfungen müssen eventuell früher erneuert werden.
  •       



Hier erhalten Sie interaktiv einen Impfstatus-Check mit persönlichem Impfplan
Nehmen Sie sich 15 Minuten Zeit für Ihre Gesundheitsvorsorge und überprüfen Sie Ihren eigenen Impfstatus